CENTER UND GESCHICHTE

 

 


Die 46.500 qm großen Köln Arcaden wurden 2005 im Zuge der Umstrukturierung des Industriestandorts Köln-Kalk erbaut. Vor allem der an die Arcaden grenzende Wasserturm aus dem Jahr 1914 erinnert an die Zeit, in der Kalk mit einer großen chemischen Fabrik zu den wichtigsten Standorten Kölns zählte. Über die Jahre hinweg entwickelte sich der Stadtteil jedoch mehr und mehr weg von der Industrie und hin zum Wohn- und Verwaltungsviertel. Als Ergänzung zur Kalker Hauptstraße wurden dann schließlich die Köln Arcaden als erstes Shopping Center im rechtsrheinischen Köln erbaut.